• Rund 450 Mio. Euro in Objekte mit Optimierungspotenzial investiert
  • Bestand in Wohnanlagen gewachsen

Wiesbaden, 03. Februar 2020

Die d.i.i. Gruppe hatte im Jahr 2019 ein Transaktionsvolumen von insgesamt rund 450 Millionen Euro. „Wir haben trotz des zunehmend immer stärker herausfordernden Marktes und steigenden Ankaufsmultiplikatoren die avisierte Summe für das vergangene Jahr in attraktive Bestandsobjekte investieren
können. Das ist vor allem unserem starken und professionellen Research- und Ankaufsteam zu verdanken. Durch diese außerordentliche Leistung des Teams ist es uns gelungen trotz der zunehmenden angespannten Marktlage unser Transaktionsvolumen im Jahr 2019 noch einmal zu steigern“, so Sascha Hertach, d.i.i. Geschäftsführer.

„Für das gerade anlaufende Jahr planen wir unser Portfolio durch Bestandswohnungen, Privatisierungen und Neubau